Radieschen Sommer-Snack

readieschen

Scharf, knackig und gesund- endlich ist wieder Radieschen-Zeit!

 

Herkunft

Wusstet ihr, dass die Radieschen eigentlich aus dem Fernen Osten kommen? Dort fand man sie vor allem in Japan und China als Zierpflanze in Gärten, bevor sie vor knapp 500 Jahren nach Mitteleuropa kamen. Außerdem gibt es sie in verschiedenen Formen, Farben und Größen, das Innere ist jedoch immer weiß.

 

Ernte

Heute ist die kleine Knolle besonders im süddeutschen Raum beliebt. Zu kaufen gibt es sie hier das ganze Jahr über frisch, da sie gut im Unterglasanbau wachsen. Im Freiland startet die Erntezeit von Mai bis Oktober.

 

Kauf- und Lagerempfehlung

Beim Kauf solltet ihr darauf achten, bevorzugt kleine, pralle Radieschen zu kaufen da diese meist knackiger und schärfer schmecken. Außerdem sollten die Blätter noch frisch und kraftvoll sein. Damit die Radieschen besonders lange knackig und frisch bleiben, entfernt am besten sofort die Blätter! Somit halten sie sich ein paar Tage länger.

 

Gesunder Snack

Da Radieschen besonders gut für die Verdauung sind und viel Vitamin C enthalten sind sie perfekt als Sommer-Snack geeignet. Am liebsten mögen wir sie als dünne Scheiben mit Butter und Kresse auf einem frischen Bauernbrot oder als ganze Knolle zum sofort snacken. Wie mögt ihr Radieschen am liebsten?

 

 

 

Dein Garten Team

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

UA-101161567-1