Rinderlende auf Spargel-Risotto

Spargelrisotto mit Rindermedaillon (1)

Als Hauptgang unseres 4-Gänge Menüs gibt es Rinderlende auf Spargel-Risotto. Das Risotto braucht auch keineswegs mit Fleisch als Beilage serviert zu werden. Mit einem Stück gebratenen Fisch oder auch für sich allein stehend ist das Spargel-Risotto ein tolles Hauptgericht.

 

Als kleiner Tipp, die Kochwelt möge es mir verzeihen: Anstatt den bekannten und teuren Risotto-Reissorten wie z. B. Arborio oder Carnaroli kann man auch „billigen“ Milchreis verwenden. Die meisten Milchreis-Sorten sind nämlich den Rundkorn-Reissorten zuzuordnen und lassen sich dementsprechend genauso wie Risotto-Reis zubereiten.

 

Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

 

 ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN


 

3 Esslöffel Öl

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

100-150 g Reis für Risotto (je nachdem, ob Teil eines Menüs oder als eigenständiges Gericht)

1 Lorbeerblatt

1 Schuss Weißwein

350-450 ml Spargelfond

50 g Parmesan

50 g Butter

200 grüner Spargel

Prise Zucker

(Meer-) Salz

frisch gemahlener Pfeffer

 

 ZUBEREITUNG


 

1) Die rote Zwiebel schälen, halbieren und anschließend in feine Würfel schneiden.

2) Die Knoblauchzehe schälen und mit einem Messer zerdrücken.

3) Zwiebelwürfel und den zerdrückten Knoblauch in 3 Esslöffeln Öl glasig andünsten. Parallel 350-450 ml Spargelfond aufkochen.

4) 100-150 g Risotto-Reis und ein Lorbeerblatt den Zwiebeln hinzufügen und nochmal kurz glasig andünsten. Den Reis schon jetzt salzen.

5) Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Sobald alles aufgesogen ist, so viel heißen Spargelfond zugeben, bis der Reis bedeckt ist. Bei offenem Deckel quellen lassen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist. Nach diesem Prinzip so lange praktizieren bis der Reis gar ist (ca. 20-25 Minuten).

6) Etwa 250 g grünen Spargel waschen, dann im unteren Drittel schälen und eventuell holzige Enden abschneiden. Anschließend Stangen in Stücke schneiden und in 20 g Butter und einer Prise Zucker anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7) Den Parmesan reiben (je nach Vorliebe, aber in etwa 50 g).

8) Sobald der Reis gar ist 30 g Butter, den Parmesan und etwas Fond hinzufügen, so dass eine „schlotzige“ Konsistenz entsteht. Das Risotto soll nicht zu fest sein, aber auch nicht zerlaufen. Die Butter und der Parmesan sorgen dafür, dass der Fond gebunden wird.

9) Den Spargel unter das Risotto mischen und nochmal final abschmecken.

Dein Garten Team

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

UA-101161567-1